ORGELFEIERSTUNDEN 2020

Internationale Orgelkonzerte im Hohen Dom zu Köln

60. Zyklus


LIVEÜBERTRAGUNG AUS DEM DOM JEDEN DIENSTAG 20 UHR
19:45 Werkeinführung im Livestream
Tickets unter www.koelner-dom.de/orgelfeierstunden 

VORWORT


Wer hätte Anfang des Jahres gedacht, dass der diesjährige Zyklus der traditionellen Orgelfeierstunden am Kölner Dom sich so von allen bisherigen unterscheiden wird? Wer konnte ahnen, dass im 60. Jahr dieser beliebten und zuverlässigen Konzertreihe die ganze Welt unter einer Pandemie leidet und in unserem Land fast alle Bereiche – unter ihnen auch Kirche und Kultur – nur stark eingeschränkt ihr reichhaltiges Leben entfalten können…

Die Erfahrungen der letzten Wochen zeigen, dass es zu kurzfristigen Maßnahmen und Veränderungen kommen kann, aber so viel ist sicher: Der 60. Zyklus der Orgelfeierstunden startet wie geplant am Dienstag, dem 16. Juni!

In insgesamt zwölf Konzerten werden unsere Domorgeln erklingen – und zwar nicht nur im Dom, denn das Domradio wird (unterstützt von der Kulturstiftung Kölner Dom) alle Orgelfeierstunden übertragen.

Leider werden wir keine Gastorganisten aus dem Ausland bei uns begrüßen können, aber es ist unserem Domorganisten Prof. Winfried Bönig gelungen, Organisten aus ganz Deutschland für diesen Zyklus zu gewinnen. Vielen Dank für sein gewohnt großes Engagement in herausfordernder Zeit und ein herzliches Dankeschön und Willkommen seinen musikalischen Kollegen in Köln!

Nun wünsche ich, dass die zwölf Konzerte auf offene und interessierte Ohren stoßen – im Dom und dank der Übertragung auch weit darüber hinaus. Und ich hege mit Gottvertrauen die große Zuversicht, dass wir im kommenden Jahr den 61. Zyklus wieder ohne erforderliche Einschränkungen feiern können.

Msgr. Robert Kleine, Domdechant

Foto: Beatrice Tomasetti 


Liebe Besucherinnen und Besucher der Orgelfeierstunden,


es gilt es allen zu danken, die im 60.Jahr der Orgelfeierstunden im Kölner Dom die Weiterführung des Zyklus trotz der derzeitigen Situation möglich gemacht haben. Allen voran ist hier die Kulturstiftung am Kölner Dom und mit ihrer großzügigen finanziellen Unterstützung zu nennen.


Die auch hier auf der Website zu findende Liste aller Organisten, die in 60 Jahren im Dom konzertiert haben, zeigt, welcher langen Tradition die Orgelfeierstunden mittlerweile folgen. Die Programme aus all den Jahren belegen auch, wie sich die Auswahl der gespielten Werke ändert. Viele der in den sechziger Jahren gespielten Komponisten sind inzwischen ganz aus dem Konzertleben verschwunden, andere dafür sehr erfolgreich dazugekommen. In dieser Hinsicht wirken die Feierstunden wie ein lebendiger Organismus, der ständig mit der Zeit geht und sein Aussehen ändert. Welche Namen wohl in zehn oder zwanzig Jahren die Programme bestimmen werden?


So bedauerlich es ist, dass die Dommusik mit ihren Chören in Liturgie und Konzert nicht auftreten kann, sind wir doch froh, dass die Orgelkonzerte den Dom wieder musikalisch zum Klingen bringen!


Der Dom braucht die Musik, die Menschen brauchen die Musik!


Mit besten Grüßen

Winfried Bönig, Domorganist